60163 - Gewandhaus-Quartett: Wärme, Brillanz, Perfektion


Von Oswald Beaujean

Das Gewandhaus-Quartett wurde 1808 gegründet und ist damit die älteste ohne Unterbrechung existierende Streichquartettformation. Die beiden Werke, die das Ensemble jetzt möglicherweise anlässlich des 200jährigen Bestehens veröffentlicht - stehen in enger Beziehung zu dem traditionsreichen Ensemble. Beide wurden im Gewandhaus uraufgeführt, Mendelssohns op.44 Nr.1 im Februar 1839, Schumanns a-Moll-Quartett im Januar 1843, beide durch die Quartettvereinigung des damaligen Konzertmeisters Ferdinand David. David, ein enger Freund Mendelssohns, war auch Widmungsträger seines Violinkonzerts.

Musikantischer Schwung



Die Tradition, mag sie auch noch so groß sein, ist natürlich kein Garant für eine gelungene Interpretation. Doch das Gewandhaus-Quartett ist, wie spätestens mit der zu Recht gerühmten Einspielung sämtlicher Beethoven-Quartette vor einigen Jahren klar wurde, ein exzellentes Ensemble. Die jetzt - seltsam lange nach der Produktion - veröffentlichte CD bestätigt das bei Beethoven vorgelegte Niveau fulminant. Zu erleben ist eine wunderbare Mischung aus musikantischem Schwung, Spielfreude, Klangschönheit und klanglicher Ausgewogenheit, Brillanz und technischer Perfektion.

Überzeugende Alternative



Natürlich wissen wir nicht, wie das Gewandhaus-Quartett im Laufe der letzten 200 Jahre gespielt hat, auch diesbezüglich hilft der Verweis auf die Tradition wenig. Was man der Aufnahme jedoch zweifelsfrei anhört, ist die tiefe Vertrautheit mit Mendelssohn und Schumann und eine große Selbstverständlichkeit im Umgang mit dieser Musik. Das Gewandhaus-Quartett ist sicher kein Ensemble klanglicher Zuspitzung und überhaupt interpretatorischer Extreme. Wer solche sucht, ist bei anderen Ensembles gewiss besser aufgehoben. Der warme, runde Ensembleklang, die absolute Ausgewogenheit, schlicht die Schönheit dieser Interpretationen, die trotzdem in keiner Sekunde langweilig oder fad wirken, sind eine rundum überzeugende Alternative.
BR-Online 10.04.2008