60182 - Eine Lanze füs Fagott


Was gibt es nicht alles an Interessantem aus neuerer Zeit für das Fagott! Akio Koyama, Mitglied des "Octetto Tokyo-Berlin" (s. ensemble 3/2007, S. 71), ausgebildet in Japan und Deutschland, schon lange in Deutschland musizierend und lehrend, derzeit Mitglied eines bekannten Orchesters in Tokio, zeigt mit elf Stücken eine Fülle dieses Originellen und auch vollendete Beherrschung seines störrischen Instruments; Er kann es koboldhaft schnarren, kichern, seufzen und herzergreifend singen lassen, ob solo oder wie hier einfühlsam und kunstvoll auf dem Klavier begleitet. Ein packender Raumklang-Ohrenschmaus für Fagottliebhaber!

Diether Steppuhn
Ensemble Ausgabe 6-2007 01.12.2007