9908842 - eine der besten Quartettvereinigungen


Das Leipziger Gewandhausquartett, das sich aus den Konzertmeistern, dem Solobratscher und Solocellisten des Orchesters rekrutiert, ist mit seiner nunmehr über 190 Jahre ununterbrochen währenden Tradition die älteste Streichquartettvereinigung der Welt. Entsprechend setzt man im Repertoire auf Tradition, wenn auch von Zeit zu Zeit ausgewählte Kompositionen der Gegenwart den Spielplan bereichern. Vorliegende CD komplettiert die Einspielung der späten Beethoven-Quartette mit op. 130 und der Großen Fuge. Schon beim ersten Hören besticht die Aufnahme durch ihren exzellenten Klang, und musikalisch gelingt dem Leipziger Ensemble eine exemplarische, maßstabsetzende Interpretation. So klangschön, transparent, vielfarbig und in sich schlüssig hat man beide Werke selten gehört. Mit seiner artikulatorischen Präzision, der Klarheit der Phrasierung und vor allem in der Umsetzung der für Beethoven so charakteristischen extremen dynamischen Kontraste kommt das Quartett der Intention des Komponisten wohl weit näher als mancher Originalklangmagier. Mit dieser Produktion stellt das Gewandhausquartett einmal mehr seinen Ruf als eine der besten Quartettvereinigungen der Welt unter Beweis.

Markus Zahnhausen (01.12.2000)

10 von 10 Punkten
Klassik Heute 01.12.2000