NCA - NEW CLASSICAL ADVENTURE
NCA - NEW CLASSICAL ADVENTURE [Logo]
KÜNSTLER
PHILOSOPHIE
VERÖFFENTLICHUNGEN
FACHHÄNDLER
REZENSIONEN
PRESSE
Kornblume
|
KONTAKTIMPRESSUM


 

MUSICA ANGELICA / MARTIN HASELBOECK

J.S. Bach - Cantatas BWV 49, 51, 82

Artikel-Nr.
EAN:
60199
4019272601996
---
Die beiden Solokantaten „Jauchzet Gott in allen Landen“ BWV 51 und „Ich habe genung“ BWV 82 gehören ohne Zweifel zu den populärsten und schönsten Kantaten des Leipziger Thomas-Kantors. Sie verlangen selbst für Bach ungewöhnlich virtuose Sänger – ein gefundenes Fressen also für Dominique Labelle und Florian Boesch – und in BWV 51 zudem einen sehr fähigen Trompeter, der hier mit Martin Patscheider gefunden wurde. Dem weitgehend weltlichen Charakter der ersten Kantate wird in BWV 82 ein beliebtes Thema des 18. Jahrhunderts entgegengesetzt: das Jenseitsverlangen, das in der Arie „Schlummert ein“ seine vollkommene musikalische Umsetzung erhält. Schon Anna Magdalena Bach war von dieser Arie so fasziniert, dass sie sie eigenhändig für ihr 2. Notenbüchlein kopierte. Martin Haselböck hat sich für die letzte Fassung der mehrfach bearbeiteten Kantate entschieden. Die Dialogkantate „Ich geh und suche mit Verlangen“ BWV 49 mit ihrer ausufernden Sinfonia, in der das südkalifornische Musica Angelica Baroque Orchestra sein Können zeigen darf, stellt die obligate Orgel in den Vordergrund. Sie gipfelt in einem ungewöhnlich kunstvollen Satz, der Arie „Dich hab ich je und je geliebet“.

****

The two solo cantatas „Jauchzet Gott in allen Landen“ BWV 51 and „Ich habe genung“ BWV 82 are counted without any doubt among the most popular and most beautiful cantatas of Johann Sebastian Bach. They are requesting especially virtuous singers – here Dominique Labelle and Florian Boesch are proving their knowledge – and in BWV 51 additionally a very great trumpeter, here found with Martin Patscheider. Opposed to the foremost secular character of the first cantata, the BWV 82 presents a popular theme of the 18th Century: the desire of hereafter, which finds in the aria “Schlummert ein” (“fall asleep”, but also “pass way”) its perfect musical translation. Already Anna Magdalena Bach has been so fascinated by this aria, that she copied it personally into her 2. book of music.
Martin Haselböck choose the last version of the repeatedly revised cantata.
The dialog-cantata “Ich geh und suche mit Verlangen” BWV 49 (Ich go and search with desire) with the bursting symphony, where the Musica Angelica Baroque Orchestra may show their skill, is putting the obligatory organ into the forefront. The cantata culminates with an exceptionally artistic movement, the aria “Dich hab ich je und je geliebet” (I loved you ever and ever).



****

Hörproben / Audio samples:









****

Booklet:










 
TOP PRINT
|
60220

LAUTTEN COMPAGNEY, KOBIE VAN RENSBURG, WOLFGANG KATSCHNER

Songs of an English Cavalier

 
60219

MAGDALENA KALTCHEVA

elogio de la guitarra