NCA - NEW CLASSICAL ADVENTURE
NCA - NEW CLASSICAL ADVENTURE [Logo]
KÜNSTLER
PHILOSOPHIE
VERÖFFENTLICHUNGEN
FACHHÄNDLER
REZENSIONEN
PRESSE
Kornblume
|
KONTAKTIMPRESSUM


 

SIGFRID KARG-ELERT

Lieder

Artikel-Nr.
EAN:
60152
4019272601521
---



Sigfrid Karg-Elert wurde als Komponist über seine Wahlheimat Leipzig hinaus durchaus wahrgenommen, doch galt er weder als Fackelträger des musikalischen Fortschritts, noch gelang es ihm, weitreichende Popularität zu erringen. Zum einen vermied er geradezu vorsätzlich Werke, mit denen sich hätte Furore machen lassen: so fehlen seinem Oeuvre die klassischen Gattungen Symphonie, Solokonzert, Streichquartett und Oper fast gänzlich. Zum anderen wurden bereits kleinere Kompositionen als "zu schwer, viel zu schwer" abgelehnt.
Erst mit seinen zahlreichen Werken für Orgel und Harmonium (seit etwa 1905) verbreitete sich Karg-Elerts Ruf, insbesondere in England und den USA.
In Leipzig hingegen stieß er zunehmend auf den Widerstand konservativer Kreise. Die posthume Diffamierung im "Musikalischen Juden-ABC" (1935) tat ein übriges, um den Namen des Komponisten über Jahrzehnte hinweg in Vergessenheit geraten zu lassen.
Während Karg-Elerts bedeutende Orgel-, Harmonium- und Klavierwerke seit den siebziger Jahren systematisch "wiederentdeckt" wurden, ließ man das Liedschaffen zunächst ausgespart (dabei ist es mit 150-200 Sologesängen nicht gerade schmal). Zu Unrecht, denn sie quellen über vor Einfällen, überraschenden Wendungen, besetzen von der Form her alle denkbaren Zwischenstufen vom durchkomponierten bis zum Strophenlied.
Wer möchte da nicht jede Möglichkeit ergreifen, diesen Komponisten "neu" kennen zu lernen?
Hier bietet sich eine einzigartige Möglichkeit in der von Markus Schäfer, Tenor und Ernst Breidenbach, Klavier auf künstlerisch höchstem Niveau eingespielten Auswahl.

****

Sigfrid Karg-Elert (1877-1933) was not really popular but quite known as composer out of Leipzig, even if he did not carry the torch of musical invention. He seemingly avoided any works that could have caused him a sensation, and his compositions, even the smaller ones, were considered often as „to difficult, much to difficult“ (have the people of his time been used to easier things?). He finally could not any longer avoid his success when he published his numerous works for organ and harmonium (since 1905), and from that moment on he built up a reputation especially in England and the United States.
In Leipzig instead he touched more and more the opposition of conservative circles. The post mortal defamation through the „Musical Jewish-ABC“ (1935) was the final step to make the name of this excellent composer forgotten for the last decades.
While Karg-Elerts important organ-, harmonium- and piano-works had the luck of a systematic re-release since the nineteen-seventies, his Lied-oevre was incidentally left out (and his repertoire is with about 150-200 songs not even small). Unjustly, as they are full of ideas and surprising turns and they can be found in any imaginary steps between being set to music, being worked out in detail and song in verse.
We are glad that we can offer you this possibility learning to know that half-forgotten composer. You are getting an unique chance with this recording of the lyric tenor Markus Schäfer and the pianist Ernst Breidenbach on a really high level recorded selection, presented on SACD Hybrid for a best-possible sound-experience.


****

Hörproben / Audio samples:









****

Booklet:










 
TOP PRINT
|
60222

DAVID STROMBERG

Ein Cello erzählt aus seinem Leben

 
60221

ENSEMBLE SANS SOUCI BERLIN

Wilhelm Friedemann BACH: Kammermusik/Chamber music