NCA - NEW CLASSICAL ADVENTURE
NCA - NEW CLASSICAL ADVENTURE [Logo]
KÜNSTLER
PHILOSOPHIE
VERÖFFENTLICHUNGEN
FACHHÄNDLER
REZENSIONEN
PRESSE
Kornblume
|
KONTAKTIMPRESSUM


 

DIE HAMBURGER RATSMUSIK

---
HAMBURGER RATSMUSIK
Simone Eckert, Gambe
Ulrich Wedemeier, Laute
Michael Fürst, Cembalo

Die Hamburger Ratsmusik: ein junges Ensemble mit 500-jähriger Geschichte. Dieser Gegensatz reizt zum kreativen Dialog zwischen Tradition und Gegenwart, von Alter Musik und lebendiger Interpretation. Die Anfänge der Hamburger Ratsmusik reichen zurück bis ins 16. Jahrhundert. Nach dem Grundsatz "Gott zu Ehren und Hamburg zur Lust, Ergötzlichkeit und Nutz" leistete sich die Stadt ein Eliteensemble von acht Ratsmusikern, das vielen fürstlichen Hofkapellen Konkurrenz machen konnte. Seine erste Blüte erreichte das Ensemble im 17. und 18. Jahrhundert unter führenden Musikern wie William Brade, Johann Schop, Georg Philipp Telemann und Carl Philipp Emanuel Bach.

Wiederauferweckt 1991 von der Gambistin Simone Eckert konzertiert das Ensemble heute in Deutschland, Europa und Japan. Die inzwischen zwölf CDs mit Welt-Ersteinspielungen Alter Musik für die Labels NCA, Christophorus und Thorofon und fast alle deutschen Rundfunksender dokumentieren seine bedeutenden Wiederentdeckungen von Musik aus Renaissance, Barock und Klassik. Die internationale Presse lobt die "Subtilität" und die "exzellente Kenntnis des barocken Stils" seiner Interpretationen und die Hamburger Ratsmusik als "führendes Ensemble für Alte Musik".

Simone Eckert
Musikstudium an der Musikhochschule Hamburg bei Prof. Ingrid Stampa und an der Schola Cantorum Basiliensis bei Hannelore Mueller und Jordi Savall. 1990 Abschluss mit dem Diplom für Alte Musik. Seit 1992 ist sie Dozentin am Hamburger Konservatorium und leitet regelmäßig Seminare für Viola da gamba in Deutschland und England. Als Herausgeberin Alter Musik veröffentlichte sie bei den Verlagen Dovehouse Editions, New York, dem Merseburger Verlag, Kassel u. a. Regelmäßige Engagements führen sie an die Staatsoper Hamburg und als Solistin und mit verschiedenen Ensembles durch ganz Deutschland, zahlreiche Länder Europas und Japan.

Sie spielt mehrere Originalinstrumente: zum einen eine Viola da gamba von Johann Christian Hoffmann, dem Instrumentenbauer und Freund Johann Sebastian Bachs in Leipzig, von ca. 1730; zum anderen eine Viola da gamba aus Prag, 7-saitig, von ca. 1740 und eine Diskant-Viola da gamba von Leonhard Maussiell, Nürnberg 1719.

Ulrich Wedemeier
geboren in Stadthagen, studierte an der Hochschule für Musik und Theater Hannover bei Klaus Hempel. Schon während des Gitarrestudiums entstand, angeregt durch barocke Kammermusik, das Interesse an historischen Zupfinstrumenten. Es folgten Kurse bei einflussreichen Lautenisten; besondere Förderung und Anregungen erhielt er durch Stephen Stubbs. Mit dem Lautenisten Johannes Vogt gründete er das Duo Panormo. Die beiden Musiker widmen sich intensiv der Duoliteratur für Lauten und historische Gitarre. Ulrich Wedemeier ist außerdem Mitglied und Gast verschiedener Ensembles für Alte Musik wie Alta Ripa, Musica Fiata, Hannoversche Hofkapelle, camerata moderna, I Ciarlatani, Norddeutsches Bachkollegium, Niedersächsisches Staatstheater, Oper Stuttgart, Musica Antiqua Köln u. a.

Michael Fuerst
wurde 1967 in Madison, USA geboren. Sein dort begonnenes Studium schloss er in den Fächern Kirchenmusik, Mathematik und Deutsch ab. Anschließend folgte ein Musikstudium an der Eastman School of Music (USA), wo er Cembalounterricht bei Arthur Haas hatte und Assistent des Lautenisten Paul O'Dette war. Als Fulbright-Stipendiat studierte er bei Michael Behringer und Robert Hill an der Staatlichen Hochschule für Musik in Freiburg. Neben zahlreichen Konzerten im In- und Ausland und CD-Aufnahmen bei Deutsche Grammophon und Organum Classics, u. a. mit Musica Antiqua Köln unter Leitung von Reinhard Goebel, dozierte er an der Dresdner Akademie für Alte Musik und unterrichtet regelmäßig beim Internationalen Sommerkurs, Neuf-Brisach (F). Darüber hinaus ist Michael Fuerst Musikwissenschaftler. Er war Mitglied eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanzierten Forschungsprojekts zur deutschen Instrumentalmusik des 17. Jahrhunderts an der Universität Würzburg. Zur Zeit promoviert er über die dieser Einspielung zugrunde liegende handschriftliche Quelle aus dem 17. Jahrhundert.

Bisher sind bei NCA folgende CD-Produktionen erschienen:























  


 
Hamburger Ratsmusik
Simone Eckert
Lohkamp 13
D-25373 Ellerhoop
Konzertagentur
Heide Stock
Mesmerweg 2 // 30655 Hannover
0511- 3943 114 // 0174- 196 5227
Tel+Fax: 04120-1313
ratsmusik@aol.com
www.hamburger-ratsmusik.de
TOP PRINT
|


-Andrej Hoteev
 
-Bachchor Mainz
 
-Das Reichasche Quintett
 
-Die Hamburger Ratsmusik
 
-Gewandhaus-Quartett
 
-Hans Karl Schmidt
 
-Jeremy Joseph
 
-Joerg Waschinski
 
-Klaus Mertens
 
-Kobie van Rensburg
 
-Lautten Compagney
 
-Magdalena Kaltcheva
 
-Martin Haselboeck
 
-Meininger-Trio
 
-Michael Kruecker
 
-Musica Angelica
 
-Mutare Ensemble
 
-Orchester Wiener Akademie
 
-Spanish Art Guitar Quartet
 
-Trio Fortepiano
 
-Wolfgang Kogert
 
-concerto con voce